Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?

Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?

Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?
Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?

Da viele Frauen nicht einmal über ihre Schwangerschaft Bescheid wissen, sollten sie ausreichend Folsäure für das Wachstum und die Entwicklung ihres Kindes erhalten. Es gibt verschiedene Belege dafür, wie wichtig Folsäure während der Schwangerschaft ist und wie sie eine wesentliche Rolle bei der Vorbeugung verschiedener Krankheiten, Störungen und Risiken in der Schwangerschaft spielt.

Top 10 Lebensmittel mit hohem Folsäure

Warum ist Folsäure für die Schwangerschaft wichtig?

Folsäure ist als Retter in der Schwangerschaft bekannt. Es ist ein sehr wesentlicher Bestandteil für das Wachstum und die Entwicklung eines wachsenden Fötus. Das Zentralnervensystem ist sehr wichtig für ein Baby, das im Mutterleib wächst. Das Zentralnervensystem besteht aus dem Gehirn und dem Rückenmark. 

Die Folsäure sorgt dafür, dass die roten Blutkörperchen richtig gebildet werden und das Zentralnervensystem aus dem Neuralrohr richtig entwickelt wird. Daher werden Neuralrohrdefekte (NTDs) verhindert, die auftreten, bevor eine Frau überhaupt weiß, dass sie schwanger ist. Daher ist es wirklich wichtig, Folsäure in frühen Schwangerschaftsstadien oder vor der Empfängnis zu konsumieren.

Es wird insbesondere unter folgenden Bedingungen empfohlen:

  • Wenn einer der Elternteile Neuralrohrdefekte hat
  • Wenn Ihr vorheriges Kind einen Neuralrohrdefekt hat
  • Jeder von Ihnen hat eine Familiengeschichte von Vorfällen im Zusammenhang mit Neuralrohrdefekten
  • Sie sind ein Patient von Diabetes

Daher ist es äußerst wichtig, Diabetes zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, damit die Schwangerschaft gesund ist. Geburtsdiabetes kann sowohl für die Mutter als auch für das Kind schädlich sein.

Vorteile von Folsäure während der Schwangerschaft:

Die Hauptvorteile des Konsums von Folsäure während der Schwangerschaft werden wie folgt erwähnt:

Es hilft bei der Vorbeugung von Neuralrohrdefekten. Die Defekte können von verschiedenen Typen sein , wie Spina bifida (es bezieht sich auf den Zustand , in dem Rückenmark oder Wirbel unvollständig oder schlecht entwickelt. Die Babys von diesem Mangel leiden gefunden physisch auf Lebenszeit deaktiviert sein. Der andere Fehler ist Anenzephalie die bezieht sich auf eine schlechte Entwicklung der verschiedenen Komponenten des Gehirns. Babys mit diesem Defekt haben eine sehr kurze Lebensdauer.

Folsäure schützt die Babys vor Frühgeburten. Wenn ein Kind während der Geburt ein geringes Gewicht hat, hilft Folsäure auch dabei, diesen Zustand zu verhindern. Es verhindert auch Fehlgeburten und ein schlechtes Wachstum des Fötus im Mutterleib. 

Einige andere Risiken, die durch die Einnahme von Folsäure verhindert werden können, sind:

  • Verschiedene Arten von Krebs
  • Alzheimer-Krankheit – es ist eine der neurologischen Störungen, bei denen die Person ihr Gedächtnis verliert.
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Komplikationen in der Schwangerschaft

Wie lange muss ich Folsäure einnehmen, wenn ich schwanger bin?

Es wird empfohlen, Folsäure in fast allen Stadien der Schwangerschaft einzunehmen, sei es, wenn Sie erfahren, dass Sie schwanger werden oder in den ersten drei Monaten oder in den vier bis neun Monaten der Schwangerschaft. Sie sollten Folsäure auch nach der Geburt des Kindes einnehmen. Es wird von den Ärzten empfohlen, Folsäure auch während des Stillens einzunehmen, da sie das Wachstum und die Entwicklung des Kindes vollständig ergänzt.

Wie viel Folsäure während der Schwangerschaft?

Die Menge an Folsäure, die schwangere Frauen in einem frühen Stadium zu sich nehmen müssen, wird mit 400 Mikrogramm pro Tag empfohlen. Es gibt verschiedene Stadien in der Schwangerschaft und in jedem Stadium wird eine bestimmte Menge Folsäure empfohlen, die nachstehend aufgeführt sind:

  • Wenn Sie glauben, schwanger zu werden oder vor der Empfängnis : 400 Mikrogramm
  • während der ersten drei Stadien der Schwangerschaft (dies ist eine kritische Phase, da die Wahrscheinlichkeit von Neuralrohrdefekten in dieser Phase wahrscheinlicher ist): 400 Mikrogramm
  • während der vier bis neun Monate der Schwangerschaft: 600 Mikrogramm
  • während des Stillens: 500 Mikrogramm
Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?

Es ist zu beachten, dass diese Menge an Folsäure gemäß den von Ihrem Arzt verschriebenen Vorschriften variieren kann, da Ihnen möglicherweise bereits eine Multivitamin-Tablette verschrieben wird.

Lebensmittel, die Folsäure für die Schwangerschaft enthalten:

Es gibt verschiedene Quellen für Folsäure oder Folsäure, die unten aufgeführt sind:

  • Folsäurehaltige Tabletten aus medizinischen Geschäften oder Supermärkten

Die Folsäurequellen, die bereits in Ihrer Ernährung vorhanden sind, sind

  • grünblättrige Gemüse,
  • Frühstückszerealien (3/4 Tassen) enthalten 400 mcg
  • Richtig gekochte und geschmorte Rinderleber (3 Unzen) enthält 215 µg.
  • Linsen, die gekocht und gekocht werden (1/2 Tasse), enthalten 179 µg
  • Spinat, der gefroren, gekocht und gekocht ist (½ Tasse), enthält 115 µg
  • Große Bohnen aus dem Norden, die gekocht werden (1/2 Tasse), enthalten 90 µg
  • brauner Reis und Getreidespeicherbrot
  • getrocknete Bohnen, Erbsen und Nüsse
  • Pasta
  • Zitrusfrüchte und Säfte

Nebenwirkungen der Einnahme von zu viel Folsäure während der Schwangerschaft:

Wie hilft Folsäure bei der Schwangerschaft?
Glückliche Mutter und ihr Baby betrachten Kamera auf einem weißen Bett und Hintergrund

Eine der Hauptnebenwirkungen der Einnahme von zu viel Folsäure ist die Schädigung des Nervensystems, wenn der Zustand nicht untersucht, diagnostiziert und behandelt wird. Es hilft auch beim Verbergen der Symptome eines Vitamin B12-Mangels, der für die Entwicklung der Gehirnkomponenten notwendig ist.

1. Autismus:

Übermäßige Folsäure während der Schwangerschaft kann das Risiko eines Autismus-Spektrum-Zustands für Ihr Baby erhöhen. Daher ist eine Überprüfung der Folsäure sehr wichtig.

2. Anfälle:

Manchmal kann der Körper in einen Schockzustand geraten und aufgrund hoher Folsäurespiegel im Körper zu Anfällen führen.

Unter anderen Hauptnebenwirkungen sind Durchfall, Schlaflosigkeit, Übelkeit und Reizbarkeit

Es kann gefolgert werden, dass die Folsäure für eine gesunde Schwangerschaft unerlässlich ist und daher in Absprache mit Ihrem Arzt in der richtigen Menge eingenommen werden sollte. Wir empfehlen eine gründliche Untersuchung vor jeder Einnahme von Folsäure, da eine übermäßige Einnahme für einige wenige schädlich sein kann.

source: beautyepic.com

fixyourlife

fix your life

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.